Naturliebhaber gesucht!

Sie möchten mehr über das Europareservat Unterer Inn erfahren und Ihr Wissen später an andere weitergeben? Genau das ist demnächst am Naturium am Inn möglich: Um noch mehr Menschen für die Vielfalt und Schönheit der Natur am Unteren Inn zu begeistern, bilden wir erstmals ehrenamtliche Mitarbeiter aus. Diese sollen zukünftig Führungen für Einheimische und Touristen durchführen sowie bei Naturerlebnistagen für Schulklassen und weiteren Veranstaltungen mitwirken. Um fachlich fundierte Führungen abhalten zu können, bedarf es einer entsprechenden Vorbereitung auf die Tätigkeit.

Worum geht's?

Inhalt der Ausbildung ist zum einen die Natur am Unteren Inn: Von der Landschaftsgeschichte über die Vogelwelt bis hin zu aktuellen Renaturierungsmaßnahmen stellen verschiedenste Expertinnen und Experten ihr Fachgebiet auf Exkursionen direkt vor Ort vor. Zum anderen geht es darum, wie die Inhalte vermittelt werden können: Hierzu werden Grundlagen zur Umweltbildung und Führungsdidaktik behandelt und auch selbst erprobt. Daneben sind rechtliche Fragestellungen und ein Erste-Hilfe-Kurs Teil der Ausbildung. Ergänzend zu den Exkursionen und Workshops gibt es einen schriftlichen Leitfaden, in dem die Inhalte der Ausbildung jederzeit nachgelesen werden können. 

Wer kann teilnehmen?

Die Ausbildung richtet sich vor allem an Menschen aus der Region, die Lust haben, sich ehrenamtlich am Unteren Inn zu engagieren. Zur Teilnahme sind sowohl Interessierte aus Bayern als auch aus Österreich eingeladen. Man sollte Freude daran haben, die eigene Naturbegeisterung an andere weiterzugeben. Auch die Bereitschaft, regelmäßig Führungen zu veranstalten, sich neues Wissen anzueignen und sich stetig fortzubilden, sollte gegeben sein. Neben dem Engagement in der Natur bietet die Tätigkeit auch die Möglichkeit, in Kontakt mit anderen Naturinteressierten, Experten und interessanten Gästen zu kommen.

Was kostet die Ausbildung? Wird die ehrenamtliche Tätigkeit bezahlt?

Die Ausbildung, die von der grenzübergreifenden Einrichtung „Naturium am Inn“ mit den Trägern Landkreis Rottal-Inn und Gemeinde Mining organisiert wird, ist kostenlos. Die anschließende Tätigkeit läuft auf ehrenamtlicher Basis, für die geleisteten Führungen wird eine Aufwandsentschädigung erstattet.

Wann und wo findet die Ausbildung statt? Muss ich bei allen Terminen anwesend sein?

Die Ausbildung findet – vorbehaltlich Änderungen aufgrund der Corona Pandemie – von April bis Juli 2021 statt. Sie umfasst insgesamt rund zwölf Ausbildungstage, die schwerpunktmäßig am Wochenende stattfinden. Die Ausbildung ist räumlich schwerpunktmäßig rund um das Naturium am Inn in Ering-Frauenstein anberaumt, bei einigen Exkursionen wollen wir aber auch andere Bereiche am Unteren Inn kennenlernen.
Um die Ausbildung erfolgreich mit einem Zertifikat abzuschließen, sind maximal zwei Fehltage möglich.
Das vorläufige Programm können Sie hier einsehen.

Wie kann ich teilnehmen?

Schicken Sie das ausgefüllte Bewerbungsformular bis zum 15.03.2021 per E-Mail an claudia.schmidt[at]rottal-inn.de. Wir werden uns dann bei Ihnen melden. Falls sich mehr Personen bewerben sollten als es Plätze gibt, werden Auswahlgespräche durchgeführt.

Wo bekomme ich weitere Infos?

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Schmidt: claudia.schmidt[at]rottal-inn.de, Tel. +49 152 54762139. 

Wir freuen uns über alle, die an der Ausbildung teilnehmen und sich für die Natur am Unteren Inn engagieren möchten!

Kontakt