Das Naturium am Inn

Herzlich willkommen im Naturium am Inn – der grenzübergreifenden Umweltstation am Europareservat Unterer Inn. Entdecken Sie faszinierende Natur und zwei neue Ausstellungen in Ering (Bayern) und Frauenstein (Oberösterreich)!  

Das Naturium am Inn ist Qualitätssiegelträger

Im Mai 2023 wurde der Umweltstation im Naturium am Inn das „Qualitätssiegel Umweltbildung.Bayern“ für hochwertige Bildungsarbeit im Bereich Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung verliehen.

Neuigkeiten vom Naturium am Inn

Bei unseren öffentlichen Führungen, Exkursionen, Vorträgen und Workshops ist für alle Altersgruppen etwas dabei. 

Zu unseren Veranstaltungen!

Das Naturium auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e München

Als Mitaussteller ist das Naturium am Inn wieder dabei, am Stand des Landkreises Rottal-Inn auf der Reise- und Freizeitmesse f.re.e in München.

Gemeinsam mit den Erlebnisanbietern der Rottaler Hoftour, der Rottaler Mostkönigin und der Gastgeber aus “Bad Birnbach – das ländliche Bad”, werden wir unser Veranstaltungs- und Umweltbildungsprogramm am Europareservat Unterer Inn präsentieren und haben wieder spannende Spiele und super Gewinne im Gepäck.

Der Stand des Naturium kann von Mittwoch, den 14.2. bis Sonntag, den 18.2.24 von 10 bis 18 Uhr in München Messestadt, Halle A5, Stand 511, besucht werden.

 

Samstag, den 23. März, 13.30 Uhr: Geologische Exkursion

Geologische Exkursion 
am Schlossberg Julbach

Mit den Geologen Dr. Albert Ulbig und Isolde Ulbig, 
Naturium-Guides und Zoologische Gesellschaft Braunau.

Wanderung am Schlossberg Julbach, mit herrlichem Blick über das Inntal und auf die Alpen, zu den alten Stollen und den dortigen Quellaustritten. Wir besprechen die allgemeine Geologie der Region und gehen auf Landschafts- und Erdgeschichte ein.

Festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich.

Dauer: ca. 2,5 Stunden, Teilnahmegebühr: 3 € (Kinder frei)
Treffpunkt: Parkplatz am Rathaus, 84387 Julbach
Anmeldung erforderlich!

Anmeldung über das Buchungsportal im Veranstaltungskalender auf unserer Homepage www.naturium-am-inn.eu, per E-Mail an naturium[at]rottal-inn.de oder unter Tel. 0049 (0)8573-1360.

 

23 frischgebackene „Naturium-Guides“

Abschlussveranstaltung
der Ausbildung ehrenamtlicher
Naturium-Guides

Das Naturium freut sich über Verstärkung durch ehrenamtliche Naturführer!

Im Rahmen eines durch INTERREG geförderten Projekts haben der Landkreis Rottal-Inn und die Gemeinde Mining in Oberösterreich als Träger – wie bereits erstmalig im Jahr 2021 – in einer zweiten Ausbildungsrunde grenzübergreifend naturbegeisterten Menschen aus der Region die Möglichkeit gegeben, ehrenamtlich als Naturführer aktiv zu werden. Vor kurzem fand nun die Abschlussveranstaltung der Ausbildung statt, bei der 23 frischgebackene „Naturium-Guides“ ihre Ernennungsurkunde überreicht bekamen. Sie sind nun als ehrenamtliche Naturführer für das Naturium am Inn im Einsatz, um dort künftig die staatlich anerkannte Umweltstation bei Führungen, Workshops, im Rahmen der Umweltbildung und bei Veranstaltungen zu unterstützen.

„Sie sind Botschafter der Natur. Sie sind diejenigen, die uns auf faszinierende Reisen durch unsere Flora und Fauna begleiten. Sie lehren uns, die Schönheit und Vielfalt der Natur zu schätzen und tragen dazu bei, das Bewusstsein für Umweltfragen zu schärfen. Ihre Leidenschaft und Hingabe für die Natur sowie Ihr Einsatz sind aller Ehren wert“, so die stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner in ihre Ansprache bei der Abschlussfeier im Gewölbe der Burgschänke Frauenstein. „Ich gratuliere Ihnen heute zur bestandenen Prüfung, vor allem aber wünsche ich Ihnen viel Freude an Ihrer neuen Aufgabe“, gratulierte Plattner den Naturführern, die von Ende März bis Anfang Oktober dieses Jahres ihre Ausbildung absolvierten.

In der halbjährigen Ausbildung wurden Inhalte zu Natur und Landschaft am Unteren Inn, Vegetation, Fauna, Naturschutz, Geschichte, Tourismus, Umweltbildung, Recht, Kommunikation, Führungsdidaktik sowie Erste Hilfe vermittelt.

Auch Josef Zechmeister, Bürgermeister der Gemeinde Mining sowie Dorena Buchmeier, Leiterin des Naturium am Inn gratulierten den neu ernannten Naturium-Guides recht herzlich und überreichten kleine Präsente an die Absolventen. Darüber hinaus waren Brigitte Dieplinger für INTERREG sowie einige Referenten der Ausbildung bei der Abschlussfeier zu Gast, darunter Gebietsbetreuerin Unterer Inn, Andrea Bruckmeier, Walter Sage vom Zoologischen Gesellschaft Braunau, Reptilien- und Amphibienbeauftragter des Landkreises Rottal-Inn, Daniel Renner sowie der Naturium-Guide aus der ersten Ausbildungsrunde, Fritz Burgstaller.

„Das Team des Naturium am Inn freut sich über die Unterstützung durch die ehrenamtlichen Naturium-Guides“, so Leiterin Dorena Buchmeier, die betont: „Dadurch können wir noch mehr Führungen über das Europareservat Unterer Inn für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Vereine, Universitäten und Firmen anbieten sowie Umweltbildungsprogramme für Kindergärten und Schulen umsetzen. Herzlichen Dank allen Ehrenamtlichen für dieses großartige Engagement – wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!“

Weitere Informationen zum Naturium am Inn jederzeit unter www.naturium-am-inn.eu sowie auf Social Media: www.facebook.com/naturium.am.inn und www.instagram.com/naturium_am_inn

 

Naturium am Inn

Das Naturium am Inn ist ein grenzübergreifendes Besucher- und Umweltbildungszentrum im Zentrum des Europareservats Unterer Inn. Besuchen Sie unsere neuen Ausstellungen in Ering und im Schloss Frauenstein und entdecken Sie die heimische Natur - auf eigene Faust oder bei einer unserer Führungen.

Infos zum Naturium

 

Europareservat Unterer Inn

In den Staubereichen am Unteren Inn haben sich einzigartige Lebensräume entwickelt: Sandbänke, ausgedehnte Schilfufer, mit Weiden bewachsene Inseln und unberührte Auwälder. Das Europareservat erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzach- bis zur Rottmündung und beherbergt unter anderem rund 300 Vogelarten.

Kontakt