Das Naturium am Inn

Herzlich Willkommen im Naturium am Inn – dem grenzübergreifenden Besucher-, Naturschutz- und Umweltbildungszentrum am Europareservat Unterer Inn. Entdecken Sie faszinierende Natur und zwei neue Ausstellungen in Ering (Bayern) und Frauenstein (Oberösterreich)!  

Europareservat Unterer Inn

In den Staubereichen am Unteren Inn haben sich einzigartige Lebensräume entwickelt: Schlickbänke, ausgedehnte Schilfufer, mit Weiden bewachsene Inseln und unberührte Auwälder. Das Europareservat erstreckt sich grenzüberschreitend 55 Flusskilometer von der Salzach- bis zur Rottmündung und beherbergt unter anderem rund 300 Vogelarten.

Naturium am Inn

Bis vor kurzem noch als Infozentrum zum Europareservat Unterer Inn bekannt, erstrahlt es nun grenzübergreifend in neuem Glanz: das Naturium am Inn. Besuchen Sie unsere neuen Ausstellungen in Ering und im Schloss Frauenstein und entdecken Sie die heimische Natur - auf eigene Faust oder bei einer unserer Führungen.

Infos zum Naturium

 

Achtung: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt das Naturium am Inn bis auf weiteres geschlossen. Es finden zur Zeit keine Sonntagsführungen und Veranstaltungen statt!

Aktuelles

Was tut sich im Naturium und im Europareservat? Hier erfahren Sie Aktuelles zu unseren Veranstaltungen und zur Tier- und Pflanzenwelt im Unteren Inntal.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bleibt das Naturium am Inn bis auf Weiteres geschlossen. Es finden aktuell keine Sonntagsführungen und Veranstaltungen statt.

Naturliebhaber gesucht!

10.02.2021

Naturium am Inn bildet demnächst Ehrenamtliche für Führungen im Europareservat Unterer Inn aus

Mehr erfahren
Flusslandschaft in der Hagenauer Bucht (Foto: Martina Blaurock)
Flusslandschaft in der Hagenauer Bucht (Foto: Martina Blaurock)

50 Jahre Ramsar-Konvention

02.02.2021

Am 2. Februar 1971 jährt sich der Schutz der "Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung" zum 50. Mal.

Vor 50 Jahren wurde in der Stadt Ramsar im Iran die internationale Vereinbarung zum Schutz von „Feuchtgebieten von internationaler Bedeutung“ geschlossen. Seit 1976 gehört…

Mehr erfahren

Kontakt